Fr - Nl - De - En

GESUNDHEIT

Die Wissenschaft hat den Wert der Spirulina bei der Stärkung des Immunsystems anerkannt.

Studien haben bewiesen, dass Phycocyanin die Stammzellen im Knochenmakr beeinflusst. Diese dienen der Herstellung der weißen Blutkörperchen, die das Zellenimmunsystem bilden, und der roten Blutkörperchen, die für die Sauerstoffversorgung des Organismus zuständig sind.

 

Verschiedene Faktoren spielen bei der Stärkung des Immunsystems zusammen:

• Die Erhöhung der Anzahl von Makrophagen, Lymphozyten und deren
   Wirkung (Referenzen 20 und 22)

• Die Erhöhung der Zahl der Zellen, die Antikörper produzieren, und eine
   Stimulation deren Produktion (Ref. 21 und 22 und 23)

• Die Erhöhung der Zahl der weißen und roten Blutkörperchen durch
   Polysaccharide der Spirulina (Ref. 25).

• Antivirale Wirkung, die die Replikation bestimmter Viren einschränkt (Ref. 24 und 24b).

• Übrigens stellt ein Mangel an Antioxidantien laut SUVIMAX Studie eine
   direkte Schwachstelle für den menschlichen Organismus dar.

 

Präbiotische Wirkung

Ebenso wurde ein positiver Einfluss auf die Darmflora festgestellt:
Eine Erhöhung von 340% der Milchsäurebazillen
!

Contact

MIAL GmbH

Reinhardstrasse 37

10117 Berlin (c/o DGÄF)

a.mosch@mial.eu